Boilies die kleinen Runden Kugeln mit denen jeder von uns Karpfenanglern gerne fischt.

Februar 2009

Wenn man sich zur Zeit mal so das Wetter betrachtet, wird einem ganz mulmig und man fragt sich immer und immer wieder wie lang das wohl noch so weiter geht!

Was also tun mit der vielen Zeit bis es endlich wieder ans Wasser geht?

Na klar, die Zeit einfach sinnvoll nutzen für die Vorbereitungen, dass wenn die Saison los geht alles fix und fertig ist.

Ich dacht mir also das es Zeit ist mal ein paar Boilies abzurollen und ein bisschen rum zu probieren, in den Jahren zu vor sind die meisten Versuche missglückt.

Dieses mal sollte es alles besser werden, ich holte mir verschiedene Tipps von Leuten ein die sowas schon öfters gemacht hatten.

Es war sehr hilfreich sich verschiedene Meinungen zu diesem Thema anzuhören, und dann einfach das wichtigste in die tat umzusetzen.

(sehr hilfreich ist da auch das Internet)

Jeder der schon selbst einmal Boilies hergestellt hat weiß was das für eine Arbeit ist.

Aber es lohnt sich, weil man seine runden Murmeln so machen kann, wie man es selber will.

Wem das Abrollen zu Zeitaufwendig ist, aber der z.B. seinen eigenen Mixe Abgerollt haben möchte??? Kein problem...

Da kann Abhilfe geschaffen werden, es gibt so genannte Abrollservice die für euch eure Mixe Abrollen, oder sie bieten sogar eigene Hausmixe an. Kann euch auch gleich einen empfehlen, und zwar einen sehr guten Freund (Mike) aus einem Befreundetem Team.

Wenn ihr Interesse habt, setzt euch mit ihm in Verbindung. Zum Kontakt hier klicken

Nun zurück zu meinen Boilies, ich hatte mich entschlossen auf Fischigerbasis zu arbeiten. Nach dem ich mir im Angelshop sämtliche Zutaten besorgt hatte ging es los.

Erst mal musste Platz her und sowas ist nicht einfach in einem Mehrfamilienhaus mit nur 3 Zimmern. Also wurde kurzerhand das Wohnzimmer und natürlich die Küche zur Boilieküche umfunktioniert, und jetzt die Hauptarbeit.

Alle Zutaten wurden zusammen geschüttet und gut durchgemengt, dann kam das etwas unangenehme die Eier, pro kg 10 Eier, und es waren schon ein paar kg (lecker) nun gut dann mal rein damit es wurde alles kräftig durchgeknetet das ganze darf am ende nicht zu trocken aber auch nicht zu feucht sein. Die Flavour die ich verwendete rochen schon sehr Nachbar feindlich aber das war mir egal

 

Nach dem ich mit der Kneterei fertig war füllte ich eine geeignete Silikonspritze mit dem Teig und fing an lange runde Wurste rauszudrücken. Tipp der Aufsatz für die Spritze sollt den richtigen Durchmesser haben sonst könntet ihr probleme mit eurem Abrollbrett bekommen z.B. Durchmesser 16mm oder halt größer wie halt euer Brett ist.

Dann wurde fleißig Abgerollt

So das sieht doch garnicht mal schlecht aus.......

Meine Kugeln nach dem Abrollen, wie gemalt.

Während ich mir den Wolf rollte, begann Eileen schon mal mit einer anderen wichtigen Arbeit, das Kochen. Nein nicht unser Essen, sondern die Boilies und das ist auch ein haufen Arbeit bei mehreren kg Teig.

Die Boilies im Kochtopf

Nachdem das Wasser kocht, kommen die Boilies in den Kochtopf.

Wenn sie dann nach oben steigen lässt man sie noch 2-3 min. kochen und holt sie dann raus, und legt sie auf ein trockenes Handtuch oder eine Zeitung.

Dort lässt man sie (nach mehrmaligem wenden) 12-24 Stunden trocknen.

Die Boilies nach dem Kochen

kochen, abrollen, kochen, abrollen..... und so ging das noch eine ganze weile weiter.

und wieder ein Blech voller Kugeln.......

Ein Schwarzes Boiliemeer, direkt in unserer Küche........

und wieder ein Blech voll abgerollt

Sehen doch garnicht so übel aus nach dem Kochen

Ich finde die Arbeit und die Mühe haben sich gelohnt, der Geruch hat sich zwar im ganzen Haus verteilt und das freute auch sicherlich die Nachbarn aber was soll´s. Was tut man nicht alles für das Karpfenangeln.

Es ist auch sehr beruhigent zu wissen was in einem Boilie drin ist mit dem man angelt.

Es ist zu empfehlen die selbst gemachten Boilies nach gutem trocknen einzufrieren da sie sonst leich anfangen zu schimmeln.

Kiste voller Boilies, nicht schlecht aber etwas Arbeit

Ich wünsche jedem der es selbst mal versucht viel Glück und Spaß und allen anderen die es eh schon tun, weiter in gutes gelingen und dicke Fische auf die selbst gerollten.

Mit freundlichen Grüßen

Tobias Petri

CURRENT MOON